Umfrage zu Nachbarschafts-Apps

, , ,

Der neue Trend geht hin zu Nachbarschafts-Apps.

Daher würden wir von Ihnen gerne wissen, ob auch im Kreis Dithmarschen Interesse an einer solchen App besteht.

 

Wir möchten uns gerne das Beispiel DorfFunk ansehen.

Sie kennen DorfFunk noch nicht? Hier finden Sie alle Informationen.

 

Was kann DorfFunk?

  • Plausch – Von Kurznachrichten bis Gespräche mit ordentlich Tiefgang: Hier kommen Bürger*innen ganz schnell in Kontakt.
  • Events – Ob Party des Jahres, der nächste Flohmarkt oder ein Spieleabend – hier kann die Nachbarschaft mit einen Funk informiert werden.
  • News – Was gibt’s neuen im Dorf? Dank der Einbindung der DorfNews, bleiben die Bürger*innen von nun an immer auf dem Laufenden. Und durch eine Registrierung und einen entsprechenden Hinweis am Profil können Sie sich sicher sein, dass diese News auch keine Fakes sind. Sie sehen als auf einen Blick ob die News von Ihrem Verein oder Ihrer Gemeinde kommen.
  • Biete – Ob Mitfahrdienst, Werkzeug oder handwerkliches Geschick – hier kann man der Nachbarschaft etwas bieten und die Gemeinschaft stärken.
  • Suche – Wer suchet, der findet! Ob Werkzeug, Mitfahrgelegenheit oder Nachbarschaftshilfe: hier ist man an der richtigen Stelle.
  • Sag’s uns – Hier können Bürger*innen Vorschläge oder Mängel der Gemeinde mitteilen. Die Nachricht landet direkt bei der richtigen Ansprechperson.
  • Gruppen – In Gruppen können Bürger*innen sich über ihr Herzensthema mit Gleichgesinnten in der Gemeinde austauschen.

 

Umfrage Dorf-App

Ist Ihnen die Gemeinschaft in Ihrem Dorf oder Ihrer Stadt wichtig?
Kennen Sie die App DorfFunk bereits?
Haben Sie die App DorfFunk bereits genutzt?
Hätten Sie Interesse, dass DorfFunk auch in Ihrem Dorf oder Ihrer Stadt genutzt wird?
Diese Nachbarschafts-App wird derzeit bundesweit eingeführt und ist auch für Schleswig-Holsteiner kostenlos nutzbar. Sie ist datenschutzsicher entwickelt und liegt auf deutschen Servern.
Welche Funktion wäre für Sie besonders interessant?
Wie oft nutzen Sie aktuell Social Media insgesamt?
Wie alt sind Sie?
2 Kommentare
  1. Elke sagte:

    Hallo, es wäre schön, wenn man auch Nachbarorte mit einbeziehen könnte, z.B. beim suchen/finden. Man würde sich dann näher kommen

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.