Projektstart „LoRaWAN“

, ,

Mit dem „flächendeckenden LoRaWAN-Netzausbau“ geht das nächste Projekt in die Umsetzung.

 

Wofür steht LoRaWAN?

LoRaWAN ist eine Abkürzung für „Long Range Wide Area Network“. Es handelt sich hierbei um eine Funktechnologie, die in der Lage ist, Daten über eine große Entfernung sicher, energieeffizient und kostengünstig zu übertragen. Dies ist auch auf eine große Entfernung möglich, was auf dem Land besonders interessant ist. Möglich machen dies batteriebetriebene, drahtlose Sensoren.

 

Wie funktioniert LoRaWAN?

Beispielsweise auf öffentlichen Gebäuden werden Sensoren installiert, die Daten ermitteln und diese verschlüsselt zum LoRaWAN-Gateway senden. Diese Gateways sind Empfänger und nehmen diese Daten auf, um sie anschließend an den Netzwerkserver zu übermitteln. Dort erfolgt die Verarbeitung der Daten.

Die Datenübertragung erfolgt auf dem kompletten Weg verschlüsselt und somit sehr sicher.

 

Welche Anwendungsmöglichkeiten bietet LoRaWAN?

Verkehrs- und Parkplatzmanagement

Mittels der Sensortechnik können auf ausgestatteten Parkplätzen freie Flächen angezeigt werden. Somit wird der Verkehr für Parkplatzsuchen stark reduziert, wodurch Treibstoffkosten und Abgasemissionen stark verringert werden können.

 

Zählerstandsablesungen

Öffentliche Versorger können automatisch die Zählerstände auslesen lassen. Dies führt zu einer genaueren Abrechnung und spart zusätzlich Zeit ein.

 

Wärme- oder Bewegungssensoren

Bei älteren alleinstehenden Personen können diese Sensoren in der Küche verbaut werden. Angehörige können somit erkennen, ob die Person sich im Haus bewegt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann eine schnellere Kontaktaufnahme oder Hilfeleistung erfolgen.

 

 

In Schleswig-Holstein hat sich das Land auf den Weg gemacht ein flächendeckendes Netz aufzubauen um die Technologie möglichst vielfältig nutzen zu können.

Der Kreis Dithmarschen ist in diesem Projekt vertreten und wird sich an dem Ausbau und der Entwicklung von Anwendungsfällen beteiligen.

 

 

Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben, was dieses oder weitere Projekte betrifft? Kein Problem, abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten monatliche Informationen.

Zusätzlich sind alle Projekte mit Projektsteckbrief und dem aktuellen Projektstand unter dem Menüpunkt „Projekte – Projektübersicht“ oder über den folgenden Link erreichbar.

Dort finden Sie künftig zu den aktuellen Projekten auch einen Projektstatusbericht.

2 Kommentare
    • Carina Weber sagte:

      Das freut mich zu hören.
      Aktuelle Infos zu den einzelnen Projekten versenden wir monatlich über den Newsletter.
      Wenn Sie aktiv an diesem Projekt mitarbeiten möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.
      carina.weber@dithmarschen.de
      0481 97-3501

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert